Startseite » Polpettine e Agnello al Sugo

Polpettine e Agnello al Sugo

by Il Mestolo

 Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Tagliatelle
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 4 Lammkotelettes
  • Parmesan
  • 1 kleines Bund Salbei
  • 4-5 Blätter Basilikum
  • 2 Zwiebeln
  • 50 g Speck
  • 100 ml Rotwein
  • 700 ml passierte Tomaten
  • 1 Möhre
  • 1 Dutzend Kirschtomaten
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sugo aus Kalabrien…

Zuerst kümmern wir uns um die Hackfleischbällchen. Hierzu mischen Sie in einer Schale das Hackfleisch mit einem Ei, Salz, Pfeffer, Paniermehl, geriebenen Parmesan und gehackten Salbei.

Als nächstes dann die Zwiebeln und den Speck in kleine Würfel schneiden sowie die Möhre raspeln. Außerdem können schon die Kirschtomaten gewaschen werden. Den Knoblauch schälen und ebenfalls ganz lassen.

Speck, Zwiebeln und Knoblauch mit etwa 2-3 EL Olivenöl im Topf anbraten.Kurz danach die Möhre dazu geben und mit dem Rotwein anschließend ablöschen. 

„Polpette“ wie sie die Italiener nennen, oder eben „Polpettine“, also kleine Fleischbällchen.
Wenn der Wein etwas eingekocht ist, geben Sie die Kirschtomaten und die Fleischbällchen vorsichtig mit in den Topf. Die Fleischbällchen regelmässig wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Geben Sie nun die passierten Tomaten dazu. Den Herd auf kleine Stufe stellen und die Sauce vor sich hin köcheln lassen.
 
In der Zwischenzeit kann das Lamm mehliert werden. Danach wird es von allen Seiten in einer Pfanne angebraten und mit einer Prise Salz und Pfeffer gewürzt.
 
Das Fleisch wird dann rausgenommen und zur Tomaten-Sauce hinzugegeben wo es dann für eine Stunde köcheln kann.
 
Kurz vor Ende der Stunde setzen Sie das Salzwasser an und kochen die Pasta "al dente".
 
Zur Zubereitung wird das Lammfleisch aus der Sauce genommen und die Pasta mit dem Rest der Sauce vermischt. Jetzt frischen Parmesan über die Pasta geben, ein paar Blätter Basilikum und etwas Olivenöl – fertig sind die Polpettine e Agnello al Sugo.
 
Tipp: In Bella Italia wird zuerst die Pasta mit der Sauce und danach erst das Fleisch als extra Gang ohne Beilage oder mit Gemüse und Brot serviert.
 

 

 

 

Ihre Meinung ist gefragt

[ratings]


 


 

You may also like

Leave a Comment

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.