JFIF;CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 90 C     C   " }!1AQa"q2#BR$3br %&'()*456789:CDEFGHIJSTUVWXYZcdefghijstuvwxyz w!1AQaq"2B #3Rbr $4%&'()*56789:CDEFGHIJSTUVWXYZcdefghijstuvwxyz ?JMU[2WmfU[u}+U'U 2zWm=+Fv bN1Wn^}/$Ķ[{a8\NO[. c q%ԊTγdd6!Ri!A$d|-ZLZ~iֱ.((8iʈ0@v<:4aEZ'WTnPBr5#dըm,0cP)A֋kzVwC.X.j8#R< ΋Hos|$H䬈ausҲ'isZxcQm̟5'y|;nD2ckf=^HW5J4|HZ?<ך\/[~q"q ЃW9#lu=C [<K `ּ++gKwjH7ZP9yP+ $;*F\Ic{T W_UtaO:F<OJ+[GR^=xĮ1r)blSsņtucʶELtCEпm ;"˨.{~s%Vrd`o؛Qi!U >݄R͈NU(1R4Ժ˩|X;i%a o¸;~)1ږ1_'.H3ēױ;Ŷڻ!~6ܹieY>l޹=ZH-g}׃ċ F0 !_1ce܊n.Sk,|c ʃ۷tobpWF*IUe9- /mW${l/#νVZh> Sܶj'ԥ|& a3]G5SJG-ݸV?~3꧱(~VmCBG)ˎߥw^nEvoj~^XN%QXcJ#U{ۚҩ*/M#yw5V[ Vis| '(5_cX]ͥ\ح \o&|+8x'MU-`.͚o6Ƙi6ɏtG7"X-i^GIVŷOB?ƛiVyvP A[qD~Ismi>b-.chnQ6gjnlǎ|t'Sn]1C^!#R\:62MzcW_/UV ̙pw3y:uImuU* ğ5IƃMQI o[SK9l/,V)+;; [M$>6ߑy ح j%ȸb0^3GeV2mf]9%/yhwګx:}˾Ϲ!WfxQ,pk;Xƫ]2]IVm?EsSg ֦jX|q^ zN4m[O,؎.N@#ҼKfPՃ+)pzR Ħzy2dֶ$2+$ cf!F|ڣqn^XG3*p ]7rh2}|20LW;ֽEb`fOֺTsl5@5-\YǗ~ktE&: *"Ϩm͡.^#>#C&~nM7NNIKl+hƐniA<ԌGwVs2?2+?~ԾUu|W {m8?qiv7sLn{NASM()'CcY=_4 "4}k?|qѼe35M6pCzd>"q|;xEXSD`k5և#>{f8=Fd[)}X\)Dz@6i嘨Z'ذڭܚmVp`U tlUv-gx T՜'lv:w% rg7Ƨ A|=jŵezXNv;6u"\r,;y^*cV%[ AuK6 rxF[G1{⫍"ft~^HD>][5F]J ulCҼXWcd^Wk~Ɩ\6L`xŶ/o$zNp%xFkby[>B35+( 5#֑^+$_-hKcakϕo./׸ @W:%LlD 8ӳW*[}VgX;ˍFzZ9BX%5# Si1dj25!_;kErNr1^e#s֣cBa>mӖ#^_br}CEk6L&N)=+&SG?hr_[Meu:u>R}I5&S Bv]2\/2~{Q\tE,%\>kd.=Gq 78&My"^3mkh&4%KTW ]ijV6+kM rzSyT Unm:vIQz E[8oJ[U W7]Y,BC]߇Ŋ.cQf}5xo,㑎[&\CQ^JZΚn|c/_ };ı;-扪ͪ~&RAsrg#Ыw[߉u#YG;!ZZ0ۓg'8v$lQbXX8 roY MK+WK -p: ݇~;oĖ*2:-oidkXE8IS3Rn[JSeU[}YrzZF-MqҮ`$v%&&\~&Egkּw&k&H%9I05*Kޓ4,4)_o6TaL,sQsBɓJL aBwzVr)]i+##)T⽟?|A9'7y[gtmߗ񦮵BiKF}!{|c[?hWF7F yO^`{xCe" g5iHH>:qk$rΊ.͞%*x:GMb?l7 shzcnXK=G$_Bd{W?~%jvDQ^k3]jtQ7.")ܡQnsp{\䲀\[\%8󓂧сOh+K\jj𝅫M?]8 g _K-Gr$_Ɂ?hugij?55=rW2ұ9ҋ]A mx=[4˜Kh?ZMic6ճy\Zto&?_riK7ƚwXm<%K߰? :\?ٲh;~- H \F$-bsdl׫uH÷ֿ֗7i1wN?G=dL{MЍ㦌7 >pI`z?C[s5} lluNbij4Ò22?Z+ˋkYğΩ7&C;Fj|?a:f"09Úiw#+-- 8Jf̎)ާYY͑k0Z:S/ijRhђjvriVCP;\Mk5ejsHmV(tw*'[v:CpAB0޻*,+\֎e &-mqֺ3OCa` WDQaq] )IZ|\+ 9.Y ߝlFcUmVQ'@5hY.H:Sn2@P;C60ƧW410tQX:N6TfU ޥ)abizޓ404M(He'U+t܏'kt59'JWXm$횳OqkZSK|QF8T\e>שkxu)Tq#k\i7[xdX\f S9+>8mWv~;Z*q}:WZ=;PNn!否߆k>e];t5~Zf!VN5@;An} z ;>(Ψ3Y)'"V R-S+;G sOn{ԲѭӆXfg;tVN={QοH]] W?+,j5b0YTrqKh>}S\[?`_xi <3Y%¼f>=lB>)1j G*?4O*2l 'Va2 =ҭ,["ƒ3 6-N7Q99O<9j,w1+ݿc?Znڧu _@YYN+8IU\' ρA[.b.B! ~xW>aX4kG{ y 3s\foz\ճKtKcksW:~iM;{HyBsJx/K\l~k.Ò%# zVtk%K@BHx ~~76.kn=K0ۊu%JJ7zʌjRkNK\i%<>t9j◁28]˸iʎ4 gsI~lcc=zWJkk~O|H+jTYgJ֞,c]xZ'qz8ԺQ\n\6|̅v5é$ X=εu#WAa6v\]1]&p7Z,]C;yCe4ɹ;hS\Fje>LdvZJuh kWQk', Xx#3Sf=a]2M!k۰am$vLdiB,,j9Z~jlER g{46Lyngmn^ڞ|X8p?|Ebɡ ;éB4A,MTaQ၏2cL>VrvKr]M˟(oʹB> hl0:j'yelG ϥjkZ~$=̋𾃞V]IwE}z褹bc5Nq՝O4;F]If1X֚^k"̞Cr@d~oҴXoVuj'~=wOrO5O.IUjAԅ|U<(.$gPӥtQ$?t8 5xIGf8G*N \t+мW/bt4v0z?@Wi8Tf ܜ*qQ5zZYIũ2 tj.H.-eäт|glmGUZA,m5-W-^$ 0ە5gi>ݭƍI-EͲz^O³~J3ˣ52sWU*sYJT=vjBk^ ExoxVe񝧾i*-$J.>l yB׳+Yvys+ |oX0$^ꚔsIs2섎BjƬ](sP^ڧ"g&@TwZK .M|jMI.-V0IArxסi8/:(Y;Xѯ LF|\6P03]-ڼ?5޳k pҌB I:t1_U`gGRMZфNqTxeԬ3&Q_;-Leչk Г̪Qw۬(lK6oi&!Y^&R>'# h8[uq\]NjXgmcbOMԺH)R :7^h?|kbh1gU*>R?BIq砊 zX.sܓcֻtMByݖ x r~=kϫjTgGGR2Q//ɬVR$\z \kfbi!c?N 2kwO=;Fzt xês_XJ $q\1^8zj[ibjhxoVYGS,re?GloțOLY/\p^3^+͖I2)s=r+.zJ2mGJ֮*Wס lm^-y?5-A>=FFJȂ@#~N#k<B~];Ǯ JXi<ߴpJjSFh"D0g9܏FH+z/䞌+OmweBдL"p)?5<7,~yf]}U=@Ž}M|ssEaMXSnq>VbKiwKicdpWؾ&|?m}$Mf (]}ߌQUP" 8=@$W"׽+Ǻ;V['.SƘ'F:s޼Ti wR:RjlnIp&6<[}pqGZϛM JYGq}j6b'*.3s@ќ ~ibl`t<[Z#ڷ'B;ץ߳g|S} ]xK¶?f_@ξ|Rx7[*|T^!9vQt0 kh钨yP}=}kԥo/#h߽y\;;EgӞVwL_ o.M5JKGU=Sx;2^"`PIaڽw6fM46 `ڤO-@[qW~$+%G)IԾV3V N_S O>-!c=ϥ1u ^k@8ׇx^:C|eaq] =JeЫyxt⼫.|Gֱ}-I=qN0jR|_s|)SIi{0-Jv86s]qy&cL(fԼQuZ,% ~ ~%ZPW<}'Fז\Aj$0< {jwZdr\: Όcd9j&&;}Nw#;۩\x ^9<n.C6^Bv^F99?wkZg)U <=M" >Ϭ[(wrH:4ђʪVkū~u}WOI%+-՜Z3I_:Zd)|H<> .kxXfܴ`@+>H[L*H5_WJrm-s$:rOּܿBnۿ=LhSzbm.mcCwvPo^:_;xg>˨nC(?ZG@H?IH=袸*N=j% =IEٜh猩,koÖ~% Ǘn:Wg7x'Ei a;gͼM2v #?y?l!Zl3Eu#9_x2= X+tŒ"%zI".`K7ReNVEn>'ĥ?$zXGzW&ZA?[ooAj>[8 kij J=8/=h\%Y5#'BO_SÖŘl_NDw,ܑzWzD2n8\cMPG氏jOt47ǾӴR'@ 1JKIF9>Z(6 qQBQ{r5UfSpS(@*?3N

Schnell mal über den Brenner fahren und echten italienischen Kaffee geniessen ist für die wenigsten möglich oder sinnvoll. Und doch ist die Sehnsucht groß, denn für viele Italien-Liebhaber ist nicht anderes typisch Bella Italia als ein Espresso oder Cappuccino. Doch so weit muss man gar nicht reisen, denn gute Kaffee-Vollautomaten bieten ein genussvolles Aroma, dass den Vergleich zu echtem italienischen Kaffee nicht scheuen braucht.

Feine Crema, starkes Aroma, vollendeter Genuss – das italienische Lebensgefühl ist untrennbar mit dem Genuss von cremigem Cappuccino, Latte Macchiato und vielen weiteren köstlichen Kaffeespezialitäten verbunden. Daraus hat sich inzwischen sogar eine ganz eigene Kunst der Zubereitung von italienischem Kaffee entwickelt, bei der kreative Verzierungen in den Milchschaum gezaubert werden. Wer sich auch im eigenen Heim regelmäßig mit einem Kaffee à la Italia verwöhnen möchte, der sollte sich eine Kaffeevollautomat anschaffen.

Die echte, italienische Kaffeemaschine basiert eigentlich auf der bekannten, achteckigen Form der von Alfonso Bialetti erfundenen Espressokanne. Der nach dem einfachen Percolator-Prinzip arbeitende kleine Mokka Express aus silberfarbenem Aluminium begann seinen Eroberungszug in den 1930er Jahre nicht nur in italienischen Haushalten sondern trat einen ausgesprochen erfolgreichen Siegeszug um die ganze Welt an.

Immer beliebter werden Kaffeevollautomaten die bereits so weit entwickelt sind, das sie einen fast so guten Kaffee wie aus den Sieb-träger produzieren. Die neuen Maschinen arbeiten mit dem Druck die über Pumpen gesteuert werden. Das Espresso-Aroma kommt direkt aus dem Kaffeevollautomaten.

Der Kaffee wird als erstes gemahlen, dann zusammengepresst. Der Vollautomat  heizt das Wasser auf ca. 98 Grad auf und drückt mit einer Kraft von 9 – 16 bar das Wasser durch den gemahlenen Kaffee bzw. Espresso. Die ideale Lauf oder besser Kontaktzeit ist etwa 15-22 Sekunden. Durch diesen hohen Druck und die optimale Kontaktzeit lösen sich nur die feinsten Aromen und das Koffein.

Kaffee Italien 5 in Kaffee mit Genuss

Moderne Kaffeevollautomaten sind bereits so gut verarbeitet und fortgeschritten das Sie die typisch italienischen Sieb-träger Espressomaschinen ersetzen können. Doch wie so oft, die Vielzahl an Angeboten mag so manchen förmlich erschlagen und die Wahl des richtigen Vollautomaten ist schwer. Kaffee Partner wird Ihnen da weiter helfen, denn das Team versteht sich wirklich als Ihr Partner. Bei Fragen können Sie sich problemlos an Kaffee Partner wenden und mit dem reichen Erfahrungsschatz von über 40 Jahren wird Ihnen garantiert weiter geholfen.

Doch was möchten Sie mit Kaffee "erleben"? Kaffee sollte bei jedem einzelnen Schluck durch ein intensives, ausgewogenes und vollmundiges Aroma eine wahre Gaumenfreude hervorrufen. Der Geschmack von Bella Italia ist jedoch das Zusammenspiel aus der richtigen Kaffeebohne, einem guten Kaffeevollautomat und stilechtem Genuss.

Worauf sollten Sie achten? Frisch gemahlener Kaffee verbreitet einen aromatischen, intensiven Geruch, der jedoch sehr schnell an Geschmack und Aroma verliert. Kaffeepulver sollte daher unbedingt kühl, dunkel, luftdicht und vor allem trocken gelagert werden. Selbst wenn Sie sich an diese Tipps haltenn, verliert ein Kaffee, der aus bereits gemahlenem Kaffeepulver hergestellt wird, im direkten Vergleich zu einem Kaffee, welcher extra Tasse für Tasse frisch gemahlen und aufgebrüht wird. Für was entscheiden Sie sich?

Wenn Ihnen das gefallen hat, dann schauen Sie mal hier...

Besuch im Ristorante - Das Bezahlen am 26. April 2012

Emilia Romagna - Kultur, Geschichte, Essen am 24. April 2012

Was in Italien nicht gern gesehen wird am 20. July 2012

Die Italiener und ihr Essen am 27. November 2014

Italienische Pasta Rezepte am 21. October 2016

Verwandte Beiträge





Hinterlassen Sie einen Kommentar