Risi e Bisi – Erbsen-Risotto der Dogen

von Il Mestolo

Die „risi e bisi“ ist ein typisches Rezept der venezianischen Tradition, das sich hervorragend im Frühling genießen lässt, gerade weil man in dieser Jahreszeit die besten Erbsen findet, die Hauptzutat dieses Gerichts. Der für dieses Gericht verwendete Reis ist dagegen der Vialone Nano und nicht der klassische Carnaroli für Risotto, der die Eigenschaft hat, beim Kochen stark aufzuquellen und so mehr Gewürze aufzunehmen.

In Bezug auf die Ursprünge dieses Gerichts können wir zweifellos sagen, dass es ein fast königliches Gericht war, tatsächlich war es Tradition in der Stadt Venedig, Risi e Bisi dem Dogen anlässlich des Schutzpatrons der Stadt San Marco am 25.April anzubieten.

Im 19. Jahrhundert jedoch war der Ruf „Risi e bisi e fragole“ (weiß, rot und grün wie die italienische Trikolore) das venezianische Äquivalent zum „viva green“, das in Mailand gegen die österreichischen Besatzer gerufen wurde.

Risi e bisi ist eines der bekanntesten Gerichte der venezianischen Küche, insbesondere in der Gegend von Venedig und Vicenza, aber je nach Gegend gibt es unterschiedliche Variationen. Das Rezept bleibt ungefähr das gleiche, aber die Qualität der verwendeten Zutaten ist unterschiedlich, zum Beispiel wird in der Gegend zwischen Vicenza und Padua häufig eine Sorte Vialone Nano di Grumolo delle Abbadesse verwendet, die in dieser Gegend hergestellt wird.

Erbsenrisotto

Bewertung 5.0/5
( 1 gewählt )
Portionen: 4 Vorbereitungszeit: Kochzeit: Nährwertangaben: 489 Kalorien 18 Gramm Fett

Zutaten

  • 300 g Vialone Nano Reis
  • 1 Dose Erbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Schalotte
  • 5-6 Salbeiblätter
  • 1,0l Fleischbrühe
  • 300 g frisch geriebener Parmesan
  • 150 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitungsschritte

Im ersten Schritt schwitzt Du den Reis in etwa 50g Butter an, gibst die feingehackte Schalotte hinzu und dünstest alles an. Nach und nach gibst Du dann die kochende Brühe hinzu, bis der Reis fast gar ist. Achte darauf, immer wieder umzurühren und koche ohne Deckel. Gerade wenn das Kochen von Risotto neu für Dich ist, brauchst Du etwas Geduld und Fingerspitzengefühl, um die richtige Konsistenz zu finden. Aber keine Sorge, mit etwas Übung bekommst Du den Dreh heraus.

Die Knoblauchzehen und die Salbeiblätter röstest Du in einer kleinen Pfanne vorsichtig mit etwas Butter an. Zusammen mit den abgetropften Erbsen rührst Du den Knoblauch und die Salbeiblätter unter den Reis und lässt alles einige Minuten ziehen.

Zum Abschluß mischst Du die restliche Butter und den Käse unter den Reis. Mit Salz, Pfeffer und der gehackten Petersilie würzst Du das Risotto nach eigenem Geschmack.

Die Italienische Küche venezianisch...

„Erbsen mit Reis ist ein Klassiker der venezianischen Küche. Als Risibisi wurde es am St.Markus-Tag dem Dogen im ersten Gang serviert. Diese Italienische Spezialität besticht durch Einfachheit und vollmundigen Geschmack.“

Tipp: In der traditionellen italienischen Küche wird auch etwas Speck mit angeschwitzt. Es bleibt natürlich Deinem Geschmack überlassen, welche Variante Du wählst.

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

Konrad Westerman 7. März 2012 - 19:42

Bei unserem letzten Venedigaufenthalt war mir dieses leckere Gericht in Erinnerung geblieben. Mit meiner Frau zusammen habe ich es nachgekocht und wir beide haben es genossen. Wir haben Speck mit dazugenommen um einen noch kräftigeren Geschmack zu bekommen und beim Anbraten noch etwas Honig mit dazugegeben…sehr lecker! Tolle Seite, tolles Rezept.

Hinterlasse einen Kommentar

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.