Emilia Romagna – Kultur, Geschichte, Essen

Die Emilia Romagna ist ein Herzstück Italiens – der Kontrast zwischen Meer und Gebirge hat seinen ganz besonderen Reiz für den Besucher. Er kann wunderschöne Landschaften erleben, reizvolle Städte entdecken und Bella Italia geniessen – gutes Essen, Heiterkeit, Musik und Kunst.

Urlauber die Sonne, Strand und Meer bevorzugen sind an der Reviera Romagnola, Europa's längstem Strand, bestens aufgehoben. Rimini und Riccione sind seit den 60-er Jahren beliebte Urlaubsziele der Deutschen. Hier bekommen Sie erstklassige Unterkünfte, Entspannung und Unterhaltung – eine Reise lohnt sich auf jeden Fall.

Auf der anderen Seite lockt das Gebirge. Der Apennin besitzt seine ganz eigene Schönheit und zeigt diese in vielen Naturparks. Zahlreiche Thermalzentren nutzen die mineralischen Quellen des Gebirges und bieten verschiedenste Behandlungen und Kuren an. Gerade für Urlauber die Erholung, Kultur und Wellness verbinden wollen ist die Emilia Romagna ein idealer Ort.

Emilia Romagna 2 in Emilia Romagna - Kultur, Geschichte, Essen

Die bekannteste Stadt der Emilia Romagna ist sicherlich Bologna. Als Messe, Handels- und Universitätsstadt ist Bologna das Herz der Region und besitzt mit der Basilika San Petronio einer der schönsten Kirchen Italien's. Sehenswert ist auch die Stadt Ferrara. Zum UNSESCO-Weltkulturerbe gehörend besticht Ferrara mit wunderschön erhaltenen Kunstwerken aus der Renaissance – wanders Sie durch die Strassen der Stadt und bewundern Sie die Palastfassaden und Denkmäler. Hier vereinen sich Kunst, Geschichte und Architektur.

Sehenswert ist aber auch Ravenna. In seiner wechselvollen Geschichte war die Stadt schon dreimal Hauptstadt und besitzt nicht weniger als acht zum UNSESCO-Weltkulturerbe zählenden Bauwerke. Wenn Sie sich für Geschichte und Architektur interessieren, sollten Sie unbedingt einen Abstecher nach Ravenna machen.

Emilia Romagna 1 in Emilia Romagna - Kultur, Geschichte, Essen

Die Emilia Romagna gilt als eine der fruchtbarsten und ertragsreichsten Regionen ganz Italien's. Bedingt durch das milde Klima der Adria gibt es eine Vielzahl an landwirtschaftlichen Erzeugnissen die die Italienische Küche bereichern. Essen ist hier Genuss und viele Reisende schwärmen für pikante, auserlesene Gerichte der Region – von der Meeresfrüchten bis hin zu den berühmten Aalen der Seen von Comaccio.

Probieren Sie die Italienischen Spezialitäten der Emilia Romagna – Tortellini oder Agnolotti (gefüllte Nudeln), Paserei e faso (kleine Gnocchi mit Bohnen) oder die bekannte Erbazzone (Spinattorte).

Unbestritten ist der aus Parma stammende Parmaschinken  weltbekannt. Zusammen mit dem Grana und dem Parmesan eine der Italienischen Spezialitäten schlechthin.

Nicht minder bekannt sind die Weine der Region. Ob Lambrusco, Trebbiano, Sauvignon oder Sangiovese, die Weinberge der Emilia Romagna halten so manchen leckeren Wein bereit.

Die Kochkunst der Region ist typisch für die Italienische Küche. Einfachheit und Geschmack lassen eine Vielzahl von genussvollen Gerichten entstehen die schon so manchen Reisenden verführt hat. Haben Sie Lust bekommen? Die Emilia Romagna lockt…

Wenn Ihnen das gefallen hat, dann schauen Sie mal hier...

Kochen in Game of Chefs am 2. March 2015

Pizza, Pasta und kroatischen Spezialitäten am 28. March 2018

Italien - reich an Kultur und Geschichte am 9. March 2012

Bella Italia - Rom am 21. May 2015

Postkarte von den Göttern gesandt am 13. April 2013

Verwandte Beiträge





Hinterlassen Sie einen Kommentar